Tickets kaufen Besuch planen

Maren Krings – Das Potenzial von Hanf

Die deutsche Fotografin und Climate-Impact-Storytellerin Maren Krings hat auf vier Kontinenten die Wiederentdeckung des Industriehanfs verfolgt.

Ticket kaufen
icon

Bis zum 31/12/2023

icon

Täglich: 10:00 – 18:00 Uhr

icon

Amsterdam

Julia Pohl, Austria, 2020. Foto: Maren Krings.

“Mit meiner Fotodokumentation möchte ich die Menschen dazu ermutigen, ihre Komfortzone zu verlassen und sich an proaktiven Problemlösungen zu beteiligen.”

Maren Krings, Fotografin und Climate-Impact-Storytellerin

Maren Krings auf der Ausstellung in Amsterdam.

Wechselausstellung

Maren Krings – Das Potenzial von Hanf

Industriehanf, die nicht berauschende Variante der Cannabis-Pflanze, ist weltweit auf dem Vormarsch. Die deutsche Fotografin und Climate-Impact-Storytellerin Maren Krings (geb. 1980) hat auf vier Kontinenten die Wiederentdeckung des Industriehanfs verfolgt. Sie hat mehr als 200 Projekte in 26 Ländern fotografiert und über 80 Branchenexperten befragt. Im Rahmen der Ausstellung Das Potenzial von Hanf präsentiert das Hash Marihuana & Hemp Museum in Amsterdam eine Auswahl von Krings Arbeiten. Diese sind als Teil der kürzlich wiedereröffneten und vollständig renovierten Dauerausstellung des Museums zu sehen, die der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Industriehanfs gewidmet ist.

Lösungen für drängende Probleme

Im Jahr 2016 machte sich Maren Krings auf den Weg, um mehr über die Ursachen der sozialen und ökologischen Krise unseres Jahrhunderts zu erfahren. Sie entdeckte, dass Industriehanf das Potenzial hat, ein breites Spektrum unserer dringendsten Defizite zu beheben. Diese einzige Pflanze kann zur Unterbringung, Ernährung, Heilung und Kleidung der Menschheit verwendet werden und bietet Lösungen für weitere brennende ökologische Probleme. Angetrieben von der Frage, ob Hanf zu einem „System Reset“ beitragen kann, begab sich Krings auf eine fünfjährige Reise, um zu untersuchen, wie Hanf zur Verwirklichung einer Kreislaufwirtschaft beitragen kann – eine Wirtschaft, die den positiven gesamtgesellschaftlichen Nutzen ins Zentrum rückt, anstatt sich auf Wachstum zu konzentrieren.

„Die globalen Bemühungen, unsere Weltsicht der sozial-ökologischen Krise zu einem ganzheitlichen Problem zu machen, das groß genug ist, um Regierungen und politische Entscheidungsträger zum Handeln zu zwingen, führt dazu, dass der Einzelne Klimaangst verspürt und die in Reichweite liegenden Lösungen aus den Augen verliert. Mit meiner Fotodokumentation möchte ich die Menschen dazu ermutigen, ihre Komfortzone zu verlassen und sich an proaktiven Problemlösungen zu beteiligen“, erklärt Maren Krings.

Hanf als Motor des Wandels

Die Ergebnisse von Krings waren in vielen Umgebungen überraschend ähnlich. Ob ein Graswurzel-Projekt, ein Start-up oder eine etablierte Hanfindustrie – alle setzen auf Hanf, um Veränderungen zu bewirken. Das Museum zeigt eine Auswahl von Krings Arbeit, bestehend aus Fotografien, einem Film und einer neu entwickelten Audiotour, die inspirierende Projekte aufzeigt, die darauf abzielen, die moderne Wirtschaft in Richtung eines ökologisch bewussteren und zirkulären Modells zu lenken.

„Die Fotografien von Krings zeugen von der enormen Vielfalt und Vitalität der heutigen internationalen Hanfindustrie. Indem wir ihre Arbeit mit unseren Besuchern teilen, erhoffen wir uns, dass immer mehr Menschen erkennen, dass Industriehanf bei der Verwirklichung einer wirklich nachhaltigen Zukunft eine Schlüsselrolle als Nutzpflanze spielen kann“, sagt Museumsdirektor Ben Dronkers.

Über Maren Krings

Maren Krings Arbeiten wurden international veröffentlicht und ausgestellt. Sie ist Autorin von drei Fotobüchern. Ein viertes Buch über dieses Projekt erscheint im Jahr 2021. Krings hat einen Bachelor of Arts in Fotografie vom Savannah College of Art & Design (USA).

icon

Das Museum besuchen

Schließen Sie sich den 2.000.000 Besuchern an, die Ihnen vorausgegangen sind.

Sehen Sie lebende Pflanzen in unserem Cannabis-Garten in Amsterdam.

Ticket kaufen Besuch planen
icon

Das Museum besuchen

Schließen Sie sich den 2.000.000 Besuchern an, die Ihnen vorausgegangen sind.

Sehen Sie lebende Pflanzen in unserem Cannabis-Garten in Amsterdam.

Ticket kaufen Besuch planen

Informiert bleiben

Newsletter des Museums

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und bleiben Sie auf der Höhe.