Pfeifen

Im Laufe der Jahrhunderte ist Cannabis in vielen verschiedenen Kulturen mithilfe von Pfeifen geraucht worden. Die ältesten bekannten Pfeifen wurden in einem Friedhof in Laos gefunden. Sie sind ungefähr 3000 Jahre alt und wurden wahrscheinlich zum Rauchen von Cannabis verwendet.

Museumssammlung

Im siebzehnten Jahrhundert verbreitete sich in ganz Europa die Sitte, Tabak und Hanf in Pfeifen zu rauchen. Das Museum besitzt einige hundert Pfeifen, von denen die schönsten in Amsterdam und Barcelona ausgestellt werden. Darunter befinden sich reich verzierte afrikanische Pfeifen und typisch niederländische, aus weißem Kalkstein bestehende Pfeifen aus dem Goldenen Zeitalter. Schlichte asiatische Pfeifen stehen neben Hookahs, den eleganten orientalischen Wasserpfeifen.

Pijp van meerschuim uit West-Europa. Het snijwerk verbeeldt de mythe van de beeldschone Leda die door de oppergod Jupiter (in de gedaante van een Zwaan) wordt genomen.

Share: 
Facebook icon
Twitter icon
Pinterest icon
On display here: 

Viele Ausstellungsstücke in unseren Museen sind dem kulturellen Aspekt der Verwendung von Cannabis gewidmet. Pfeifen und Rauchgeräte aus aller Welt zeigen, wie in verschiedenen Kulturen Marihuana und Haschisch konsumiert wurde und heute noch wird.

Kollektion Hash Marihuana & Hanf-Museum.

Cannabis ist enorm beliebt als Freizeitdroge. In aller Welt genießen Menschen allein oder gemeinsam einen Joint, eine Pfeife, eine Bong oder eine Shisha.