Wissen und Tatsachen über Cannabis

In unseren Museen in Amsterdam und Barcelona erzählen wir die interessante Geschichte, zeigen die vielseitige Nutzung und demonstrieren die zahlreichen Möglichkeiten, die Cannabis und Hanf für die Zukunft bieten. Auf diese Weise wollen wir veranschaulichen, wie außergewöhnlich diese Pflanze ist.

Nachstehend finden Sie weitere Hintergrundinformationen über die medizinische Wirkung von Cannabis, den kulturellen und religiösen Gebrauch von Marihuana und Haschisch, die industriellen Einsatzbereiche von Hanf, die unterschiedlichen Cannabissorten und die Gründe für die positiven Auswirkungen von Hanfsamen auf die Gesundheit.

Unter Nachrichten finden Sie eine Übersicht unserer Aktivitäten und besonderen Projekte.

Cannabisgattungen

Die Indica-Blüten bilden dicke Cluster rund um die "Knoten" der weiblichen Pflanze (die Stelle, an der Blattpaare aus dem Stengel und den Zweigen wachsen).

Es wird angenommen, dass Cannabis Indica L. ursprünglich auf dem asiatischen Subkontinent oder auch in Afghanistan beheimatet war.

Die weiblichen Blüten von Cannabis Sativa sind meist länger und stärker "federförmig" als die von Cannabis Indica.

Cannabis Sativa gilt weltweit als die am meisten verbreitete Cannabisform und mit vielen möglichen Anwendungen.

Die Bezeichnung Ruderalis kommt von „ruderal“, ein Begriff für eine wild wachsende Pflanzenspezies.

Industrieller Hanf

Wird Hanfsaat gepresst, entsteht ein Öl, das direkt als Lebensmittel und für industrielle Produkte verwendbar ist.

Aus Hanfsamen gewonnenes Öl kann ohne weitere Verarbeitung sowohl zu Ernährungs- als auch industriellen Zwecken eingesetzt werden.

Hanffasern gehören zu den längsten und stärksten Weichfasern der Pflanzenwelt. Menschen konnten schon früh Textilien daraus herstellen.

Die Hanffasern von Hanf/Flachs sind schön zu sehen.

Hanfplastik ist das ultimative Material der Zukunft, leicht und biologisch abbaubar. Hanfprodukte nutzen auch der Reduzierung des Treibhauseffektes. 

Cannabis und Kultur

"Marijuana is a useful catalyst for specific optical and aural aesthetic perceptions. I apprehended the structure of certain pieces of jazz and classical music in a new manner under the influence of marijuana, and these apprehensions have remained valid."

Cannabis hat als Inspirationsbrunnen eine lange Tradition bei Künstlern, Philosophen, Musikern und anderen kreativen Menschen. Kunst und Cannabis passen gut zusammen.

Kollektion Hash Marihuana & Hanf-Museum.

Cannabis ist enorm beliebt als Freizeitdroge. In aller Welt genießen Menschen allein oder gemeinsam einen Joint, eine Pfeife, eine Bong oder eine Shisha.

Shiva ist eine der populärsten und am meisten angebeteten Gottheiten im Pantheon der Hindus. Shiva-Anbeter wie die Sadhu-Mönche bringen ihm Cannabis als Opfer.

Wenn Cannabis bei religiösen Zeremonien und Praktiken verwendet oder von einer Religion als heilig betrachtet wird, dann spricht man von sakraler Nutzung.

Medizinische Cannabis

Ausgestellt in Barcelona.

Cannabis wird seit mehr als 5.000 Jahren als Arzneimittel verwendet. Dank wissenschaftlicher Forschung wird von Jahr zu Jahr mehr über die vielfältigen medizinischen Anwendungen von Cannabis bekannt. 

Die aktiven Komponenten der Pflanze (THC und andere Cannabinoie) werden in Trichomen - kleinen pilzförmigen Harzdrüsen - produziert.

Wie kommen die psychotropen und die medizinischen Wirkungen von Cannabis im menschlichen Körper zustande? Hier finden Sie weitere Informationen über Cannabinoide und das Endocannabinoid-System.

Eagle Bill führte im Hash Marihuana & Hemp Museum in Amsterdam das Verdampfen vor.

Das Hash Marihuana & Hemp Museum informiert schon seit 1993 sehr genau über das Verdampfen von Cannabis, die gesündeste Form, um Cannabis zu sich zu nehmen.

Hanf als Nahrungsmittel

Hanfsamen enthalten nahrhaftes Öl und haben einen hohen Gehalt an Proteinen, was sie einem wertvollen industriellen Anbauprodukt macht. 

Hanfsaat: Unverzichtbar in der modernen Küche.

Hanfsamen ist überaus gesund: er enthält alle essenziellen Aminosäuren und Fettsäuren, die ein vitaler Körper braucht. 

In der gesunden, modernen Bio-Küche wird es immer beliebter, um mit Hanfsamen zu kochen.