Hemp Gallery in Amsterdam

Das Hash Marihuana & Hemp Museum und die Hemp Gallery liegen an derselben Gracht am Rand der Amsterdamer Wallen - nur dreißig Meter voneinander entfernt. 

Beide Einrichtungen können mit derselben Eintrittskarte besucht werden. Das Museum ist dem Thema Haschisch und Marihuana gewidmet, während man in der Gallery alles Wissenswerte über die Verarbeitung und den Gebrauch von industriellem Hanf in Vergangenheit und Gegenwart erfahren kann. Ist Marihuana eigentlich dasselbe wie Hanf? Wie wurde diese Pflanze früher angebaut und geerntet? Welche Werkzeuge verwendete ein Hanfbauer? Was wurde aus Hanf hergestellt? Und welche Produkte werden heute aus Hanf hergestellt? Auf diese und viele andere Fragen wird der Besucher in der Hemp Gallery eine Antwort finden.

Geschichte des Hanfs

Industrieller Hanf zählt zu den ältesten Kulturpflanzen der Welt. Die für industrielle Zwecke angebauten Sorten enthalten kaum psychotrope Stoffe. Dennoch gehören sie derselben Familie an wie das Marihuana, das in den Coffeeshops in Amsterdam verkauft wird.  Im Laufe der Geschichte sind aus Hanf zahllose Produkte hergestellt worden. Somit ist die Geschichte der Hanfpflanze auch die Geschichte der Könige und Kaiser, der Kriege und Kaufleute, aber ebenso die (nicht weniger bedeutsame) Geschichte der kleinen Leute und Händler.

HempFlax

Dank des Engagements des niederländischen Unternehmens HempFlax, das durch den Museumsdirektor Ben Dronkers gegründet wurde, fand in den vergangenen Jahrzehnten eine wahre Renaissance in Bezug auf Produktion und Anwendung von Hanf statt. Denn dieser bietet schier endlose Anwendungsmöglichkeiten, von denen einige in der Gallery ausgestellt sind: Von der Stallstreu für Pferde bis zu High Heels von Louis Vuitton, von Türfüllungen für die Autoindustrie bis zu Hanfbier, und von einer elektrischen Gitarre bis hin zu Isoliermaterial für den Bau. Top-Hersteller aus allerlei Industriebranchen verwenden Hanf als Rohstoff für Kleidung, Nahrungsmittel, Autos, Baumaterialien, Kosmetika usw.

Jack Herer

Jack Herer, der berühmte Cannabisaktivist, propagierte das Motto: “Hemp can save the planet” (Hanf kann den Planeten retten). Nach dem Besuch der Museum Gallery sind Sie wahrscheinlich der gleichen Meinung!

Museumsdirektor Ben Dronkers und Jack Herer vor dem Museum in Amsterdam, Mitte der Neunzigerjahre

Share: 
Facebook icon
Twitter icon
Pinterest icon